Pestalozzischule Ulm


Header Section


Main Content

Arbeiten im Schulgarten

Durch das Projekt unserer VAB-Klasse ist unser Schulgarten (siehe Artikel Einweihung Schulgarten) jetzt sehr gut beschildert.

 

 

Frau Rößger hat mit ihrer Klasse sehr viel schon im Garten gearbeitet. Am Anfang stand der Baumschnitt. Zum Glück hatten wir Hilfe eines Fachmannes. Aber auf der Leiter zu stehen und mit einer Baumschere zu arbeiten ist gar nicht so einfach!

 

    

 

Aber es kamen ziemlich viele Zweige zusammen, die wir zum Hochbeetbau mitverwenden werden.

 

 

Am kleinen Teich mussten die Gräser geschnitten werden, auch da mussten wir  eine ganze Menge wegtragen!

 

    

 

Nach dem Baumschnitt ging die Klasse 9 Richtung Langenau, um dort Weiden zu schneiden für das Weidenhaus, das im Schulgarten entstehen soll. Die Zweige wurden geschnitten und gut gebündelt, damit wir sie gut in den Schulgarten transportieren konnten.

 

    

 

Die Zweige steckten wir in die Erde und flechteten sie ineinander. Die Zweige werden Wurzeln bilden und dann treiben sie aus und es ensteht nach unserem Bauplan ein Weidenhaus, in dem man sich im Sommer vor der heißen Sonne verstecken kann.

 

    

 

Und nun ziehen in der Schule die Klassen der Grund- und Hauptstufe aus Samen verschiedene Kräuter und Pflanzen, die dann im Frühjahr im Garten eingepflanzt werden. Dann gibt es vielleicht Tomaten, Paprika, Petersilie und viele andere leckere Sachen, natürlich alles beste Bio-Qualität! Für die Aufzucht verwenden wir altes Verpackungsmaterial, das funktioniert hervorragend!

 

    

 

Die Schafe der Jugendfarm durften mit unseren Ganztageskindern der Grundstufe den Schulgarten auch schon kennenlernen. Sie zeigten sich über den Geschmack unseres Rasens begeistert!